info@isb-muenchen.de  |    089–54456117

Professionelles Engagement seit 20 Jahren

Ihr Schuldnerberater Andreas Hannemann begleitet Sie persönlich bis zur Lösung.

Was wir Ihnen anbieten

Wir beraten Sie

Welche Schuldnerberatungsstelle ist die richtige für Sie? In dem ersten kostenlosen Termin können Sie sich einen Überlick verschaffen.

Wir analysieren

Wir analysieren Ihren persönlichen Fall und stehen Ihnen in einer Insolvenz ständig beiseite und helfen Ihnen diese erfolgreich zu meistern.

Wir helfen

Wir lassen Sie nicht im Stich und stehen jederzeit mit Rat und Tat an Ihrer Seite. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung aus über 20 Jahren.

In 3 Schritten schuldenfrei

Ihren Fall prüfen

Wir bieten Ihnen eine erste Einschätzung Ihres Falles im Rahmen einer Erstberatung an, ohne, dass Ihnen Kosten hierfür entstehen. Im persönlichen Gespräch zeigen wir Ihnen mögliche Lösungswege auf, entweder auf aussergerichtlicher Ebene über Vergleiche mit Ihren Gluäubigern oder über das richtige Insolvenzverfahren. Einfach Termin vereinbaren!

+

Schuldner beraten

Sie wollen individuell und persönlich beraten werden? Gerade bei Vergleichsverhandlungen mit Ihren Gläubigern kommt es auf das Engagement des Beraters an. Mit unserer langjährigen Erfahrung aus erfolgreichen Verhandlungen mit Gläbigern entwickeln wir professionelle Lösungen für Sie. Wie das bei Ihnen geht.

+

Termin vereinbaren

Wir haben keine langen Wartezeiten und bieten Ihnen nach Kontaktaufnahme wenige Tage später den ersten Termin an. Bitte kontaktieren Sie uns, damit auch Sie schon bald eine Lösung für Ihre Schulden erhalten. Auch wenn Sie noch nicht alle Unterlagen verfügbar haben, ist ein Termin sinnvoll. Gehen Sie den ersten Schritt!

+

Zahlen & Fakten

2015 Regelinsolvenzen

2015 Verbraucherverfahren

2014 Verbraucherverfahren

Ihre Chancen auf ein Leben ohne Schulden

Ohne Beratung 17%
Selbst verhandeln 30%
Mit Schuldnerberatung 75%

Aktuelle Blog Beiträge

3 Juli, 2016

Die anatolische Ruine und der Staatsanwalt

Schuldnerberatung ist nicht gleich Schuldnerberatung. Diese leidvolle Erfahrung hatte ein Schuldner machen müssen, nachdem dieser von einer früher aufgesuchten Schuldnerberatungsstelle offensichtlich falsch beraten wurde. Im Rahmen einer ordnungsgemäßen Beratung hatten wir beim Erstellen des Vermögensverzeichnisses vom Mandanten u.a. auch den Immobilienbesitz abgefragt und hier die Eigentümerschaft einer im Osten Anatoliens gelegenen Wohnhauses angezeigt bekommen. Diese Immobilie hatte der Schuldner bei der vormals aufgesuchten Schuldnerberatung offengelegt, wurde aber dann bei der Abgabe der Vermögensauskunft auf Anraten des Beraters nicht angegeben, da das Objekt bedingt durch Kriegsschäden und der relativen Wertlosigkeit angeblich nicht weiter relevant sei…

mehr lesen
27 Mai, 2016

Schulden explodieren

Dass Schulden so richtig explodieren können, zeigt einer unserer Fälle, bei dem am Anfang nur eine Forderung von 153,50 DM stand. Das war Anfang der 1970-er Jahre. Durch die weitere Verfolgung über Rechtsanwälte und Inkassofirmen wurde die Forderung über die angefallenen Kosten, wie Gerichts- und Verfahrenskosten und natürlich Vollstreckungsgebühren, wucherartige Zinseszinsberechnungen und so weiter, in unvorstellbare Höhen getrieben.

mehr lesen
25 Mai, 2016

Im guten Glauben

Ein weiterer Fall aus dem Jahr 2006 dokumentiert, dass Sie sich auf keinen Fall auf eine Zahlung mit Ihrem Gläubiger einlassen sollten, ohne eine schriftliche Vereinbarung über den Vergleich in den Händen zu halten. Auch, wenn so ein Vorgehen in manchen Fällen funktionieren mag, ist Vorsicht geboten, wie diese Geschichte aufzeigen soll. Ein Schuldner war bei seiner Versicherung mit der Zahlung der Beiträge über 1.850,93 € in Rückstand geraten. Darauf meldete sich der Versicherungsvertreter wegen der Zahlung und kassierte den Betrag in bar und erklärte, damit sei die Sache erledigt. Doch dann kam die Versicherungsgesellschaft wieder ins Spiel.

mehr lesen